Publikationen und Veranstaltungen

Publikationen von Florian Besch

  • mit B. Stöckigt et al. „Healing Relationships: A Qualitative Study of Healers and Their Clients in Germany”. In: Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine, vol. 2015, Article ID 145154, 2015. download: http://www.hindawi.com/journals/ecam/2015/145154/
  • mit F. Jeserich et al. „Radikale Körper-Empathie spiritueller Heiler und somatische Gegenübertragungen im Heilritual: Ein Beispiel für das methodologische Spiel mit psychoanalytischen Konzepten in der Religionswissenschaft” In: Klinkhammer, G. und E. Tolksdorf (Hrsg.), „Somatisierung des Religiösen: Empirische Studien zum rezenten religiösen Heilungs- und Therapiemarkt” Universität Bremen, 2015, S. 339-378, download unter: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:46-00104231-10
  • mit M. Teut et al. „Perceived outcomes of spiritual healing and explanations - a qualitative study on the perspectives of German healers and their clients” In: BMC Complementary and Alternative Medicine 14, 2014, 240, download unter: http://www.biomedcentral.com/1472-6882/14/240
  • „Shorinji-Ryu Karate-Do mit Morbus Menière- und Tinnitus-Betroffenen. Zur heilpädagogischen Wirksamkeit von Kampfkunst“ . In: Wolters, J.-M. (Hrsg.), „Budopädagogik. Kampfkunst in Pädagogik, Therapie und Coaching” München: Ziel-Verlag, 2008, S. 110-119. Zu bestellen unter: http://www.ziel-verlag.de/
  • „Rituelle Heilungspraktiken als Ressource einer lokalen Identität traditioneller tibetischer Ärzte in Spiti, Nordwestindien." In: Dilger, H. und B. Hadolt (ed.), „Medizin im Kontext. Krankheit und Gesundheit in einer vernetzten Welt" Frankfurt a.M.: Peter Lang Verlag, 2010, S. 267-286.
  • „Making a Medical Living: On the Monetisation of Tibetan Medicine in Spiti“. In: Schrempf, M. (ed.), „Soundings in Tibetan Medicine. Anthropological and Historical Perspectives. Proceedings of the 10th Seminar of the International Association for Tibetan Studies (PIATS), Oxford, 2003.” Leiden: Brill Publishers, 2007, S. 155-170.
  • „Tibetan Medicine Off the Roads: Modernizing the Work of the Amchi in Spiti“. Dissertation, Online-Veröffentlichung unter: http://www.ub.uni-heidelberg.de/archiv/7893/, 2006.

Fortbildungen und Workshops

  • 24.11.2012: „Kampfkunst als Heilkunst“, eintägiger Workshop der Weiterbildung „Budo-Pädagogik“ am Institut für Budo-Pädagogik, Stade
  • 13.11.2010: "Das Qi bewegen lernen: Synergien von Budo-Pädagogik und Gesundheitsförderung", Workshop beim 3. Budo-Pädagogik-Kongress in Berlin
  • 29.09.-01.10.2010: "Stress lass nach!", 2. Fortbildung für KindergartenerzieherInnen in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz des Landkreises Northeim
  • 12.06.2010: „Kampfkunst als Heilkunst“, eintägiger Workshop der Weiterbildung „Budo-Pädagogik“ am Institut für Jugendarbeit, Gauting
  • 24./25.09.2009: "Stress lass nach!", Fortbildung für KindergartenerzieherInnen in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz des Landkreises Northeim

Vorträge

  • 02.05.2017: "Leben und Sterben - Abschied und Abschiedsrituale im Buddhismus". Vortrag in der St.-Andreas-Kirchengemeinde in Springe.
  • 08.12.2016: "Complementing the biomedical void - spiritual healing in Germany" Vortrag auf der Konferenz "Mutual Vampirism. Epsitemic and Ontological Encounters between Asian, Alternative and Biomedicine" in der Habichtswaldklinik Kassel.
  • 03.02.2015: „Chinese Medicine and Tibetan Medicine as Medical Systems“. Workshop im “Public Health Anthropology Course“ am Institut für Tropenhygiene und Public Health, Universität Heidelberg.
  • 09.04.2014: „Gesundheit in den Kampfkünsten”: Vortrag in der Berufsbildenden Schule Bergschule St. Elisabeth, Heilbad Heiligenstadt.
  • 16.02.2013: „Concepts of Healing among Healers and their Clients in Germany, or: How Patients become Healers” beim Workshop „Religion and Medicine. Epistemology, Law, and Everyday Experience and Practice” am Institut für Ethnologie, Freie Universität Berlin.
  • 26.10.2007: „Amchi Medicine in Spiti: Local Knowledge vs. Modern Scholarly Medicine” beim Seminar „Savoir thérapeutique et matières médicinales dans le monde tibétain. Perspectives en sciences sociales” am Centre d’Anthropologie Sociale (LISST), Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales – Université de Toulouse le Mirail
  • 29.06.2007: „Tibetan Medicine in the Indian Public Health System” bei der Dieter Conrad Lecture und Konferenz „Modernity, malady and medicine: politics, health policy and implementation in India after independence“ am Südasien-Institut, Universität Heidelberg
  • 18.05.2007: „Healing Rituals as Markers of an Identity of Spiti Amchi” beim Workshop “Embodiment, Ritual, and the Sacred Landscape in Tibetan Healing” an der Universität Oxford

Lehrveranstaltungen

  • WS 2016/17: Master's Thesis preparation, Universität Heidelberg
  • WS 2016/17: Introduction to Medical Anthropology, Universität Heidelberg
  • SS 2016: The Science of Touch, Universität Heidelberg
  • SS 2016: Vergangenheit und Gegenwart der Tibetischen Medizin, Universität Heidelberg
  • WS 2015/16: The Politics of Tibetan Medicine, Universität Heidelberg
  • WS 2014/15: Health Policies in Developing Countries, Universität Heidelberg
  • WS 2014/15: Efficacy in Healing - beyond the placebo effect, Universität Heidelberg
  • WS 2013/14: S Ethnografie des tibetischen Kulturraumes, Universität Heidelberg
  • WS 2013/14: HS Professionalization of Asian Medicines, Universität Heidelberg
  • WS 2012/13: S Gesundheit und Heilung in Tibet, Universität Heidelberg
  • SS 2012: S Feldforschungsmethoden (mit betreutem Praktikum), Universität Heidelberg
  • SS 2011: HS Healers, Patients and the Efficacy of Treatment, Universität Heidelberg
  • WS 2010/11: HS Introduction into Tibetan Healing, Universität Heidelberg
  • SS 2010: HS Feldforschungsmethoden, Universität Heidelberg
  • SS 2010: HS Healing and Social Identity, SAI, Universität Heidelberg